Wie funktioniert Forex Trading ?

Eine gute Frage die sehr viele unserer Leser interessiert. Nach dem wir im vorherigen Artikel darauf eingegangen sind was Forex überhaupt ist versuchen wir euch heute einen Einblick in die Funktionsweise hinter dem System von Forex geben. Wie funktioniert der Handel mit Devisen – Wie funktioniert Forex ?

So funktioniert Forex Trading

Bedingt durch das Weltgeschehen, Naturkatastrophen, politische Entscheidungen und Entscheidungen seitens der Finanzträger unserer Welt schwanken die Währungen der einzelnen Länder in Bezug auf die Währung anderer Länder teilweise stark. Diese Währungsschwankungen treten bei allen Währungen auf und sind Teil des internationalen Finanzsystems. Als Forex Händler macht man sich nun diese Schwankungen zu Nutze. Man käuft eine Währung ein wenn diese niedrig im Kurs steht und verkäuft diese wieder wenn der Kurs gestiegen ist. Im Vergleich zum Aktienhandel kann man beim Handel mit Währungen ein gute Rendite bei vergleichsweise geringem Risiko erwarten.

Es gibt keine örtliche Niederlassung in Form einer Börse, da beim Forex Handel die Transaktionen in der Regel direkt zwischen den beiden an der Transaktion beteiligten Handelspartnern abgeschlossen werden. Forex ist der Platz an dem Devisenangebot und Devisennachfrage aufeinander treffen. Vereinfacht ausgedrückt kann man Forex also als dezentrale(r) Marktplatz/Börse für Währungen betrachtet werden. Der Handel selbst sucht sich beim Forex Trading also seinen Weg nicht über eine zentrale Börse. Vielmehr läuft der Forex Handel direkt zwischen den beteiligten Finanzinstituten und deren angeschlossenen Forexhändler-Netzwerken ab. In den vergangenen Jahren haben sich aber auch verstärkt private Broker und Konzerne auf dem Feld des Devisenhandels breit gemacht. Die teils lukrativen Gewinnspannen bei verhältnismäßig kleinem Risiko laden sowohl groß als auch klein dazu das eigene Kapital zu vermehren.

Dabei findet der weltweite Handel mit Devisen rund um die Uhr statt, im Regelfall allerdings nur Werktags. Durch die in den letzten Jahren entstandenen Onlineangebote diverser Forex-Plattformen findet mittlerweile aber auch an Wochenenden ein reger Währungsaustausch über das Internet statt. Diese Plattformen für den Onlinehandel mit fremden Währungen sind meist seriösen und finanzstarken Banken oder anderen Finanzinstuten angeschlossen. Sie bieten dem Privatmann den einfachsten und sichersten Einstieg in den Forex Handel.

Wer sich für seriöses Forex trading interessiert und es einmal ohne Risiko ausprobieren möchte kann dies anhand eines kostenlosen Demokontos ausprobieren. Hier wird zu echten Konditionen mit virtuellem Spielgeld gehandelt. Eine prima Sache für alle Privatanleger die sich einmal risikofrei mit Forex beschäftigten möchten.

Wer gleich mit richtigem Geld einsteigen möchte findet hier zwei empfehlenswerte Zugangsanbieter zum Forexmarkt ->

You May Also Like