Oktoberausgabe des INTERNETHANDEL Magazins

[Anzeige]

Die Themen der neuen Ausgabe des INTERNETHANDEL Magazins im Überblick:

Ratgeber zur Existenzgründung für Onlinehändler
Der umfassendste Teil der neuen Ausgabe beherbergt dieses Mal einen sehr eindrucksvollen Ratgeber für Existenzgründer. Auf 30 Seiten werden so ziemlich alle Themen behandelt denen sich Existenzgründer im Onlinehandel stellen müssen. Von Beginn an hilft diese Schritt für Schritt Anleitung für Existenzgründer auf die richtigen Dinge zu achten, endlich loszulegen und das Geschäft auszuweiten. Ein Ratgeber der seinen Leser von der Geschäftsidee über die Gründung bis zu den ersten Verkäufen begleitet und auch danach noch wertvolle Tipps parat hat. Ein wirklich umfangreicher und lesenswerter Artikel für Internethändler.

Ein Schlag ins Gesicht – Arbeitsamt vs. Existenzgründer
Ein weiterer interessanter Punkt in der neuen Ausgabe sind die Änderungen welche den Gründungszuschuss für Arbeitslose betreffen. Die neuen Regelungen sind ausschließlich zum Nachteil der Arbeitslosen. So wird die Frist zur Antragstellung vor dem Ablauf des Arbeitslosengeldes I von 90 auf 120 Tage erhöht. Die erste der beiden Förderphasen wird von neun auf sechs Monate gekürzt. Der volle Gründungszuschuss in Höhe des bisherigen Arbeitslosengeldes zuzüglich 300 Euro für die Sozialabgaben erhalten Neugründer also nur noch zu einem Drittel der bisherigen Laufzeit.
Die neuen Regelungen für den Gründungszuschuss treten ab dem 01. November 2011 in Kraft. Am schwerwiegendsten dürfte jedoch die Herabstufung der Gründungszuschussbewilligung zur Ermessenssache machen. Dadurch obliegt die Entscheidung ob ein Gründungszuschuss gewährt wird nur noch dem Ermessen des zuständigen Sachbearbeiters. Kompetenzübergreifenden und unsinnigen Entscheidungen wurde damit Tür und Tor geöffnet.

Neue Zahlungsmöglichkeit bei eBay Auktionen
Das Online Auktionshaus eBay hat zum 1. September eine neue Zahlungsmöglichkeit für neu registrierte Verkäufer eingeführt. Bei der neuen Variante bezahlt der Käufer zunächst den Kaufpreis an eBay selbst. Sobald der Verkäufer die Ware versandt hat überweist ihm eBay den Erlös aus der Aktion. Damit soll vor allem das bestehende Misstrauen gegenüber neuen Händlern abgebaut werden. Ob sich das neue Zahlungssystem bei eBay durchsetzt und die Zahlungsmethode künftig auch bereits registrierten eBay Verkäufern zur Verfügung stehen wird ist derzeit fraglich. Begrüßen würden es sicherlich viele eBay Händler.

Die Pflichten als Händler im Internet
Der Mainzer Rechtsanwalt Florian Decker geht auf die Pflichten für Internethändler ein und behandelt wichtige Themen wie den Gefahrübergang beim Versendungskauf oder die sogenannte Schickschuld, welche im Gegensatz zur Bringschuld nur zur Übergabe an ein Versandunternehmen verpflichtet. Für angehende aber auch bestehende Onlinehändler definitiv ein lesenswerter Artikel.

Diese und weitere Themen aus dem spannenden Bereich des Onlinehandels finden Sie in der aktuellen Ausgabe des INTERNETHANDEL Magazins.

You May Also Like